Umbau des Missionshaus St. Gabriel in Maria Enzersdorf

Im Missionshaus St. Gabriel in Maria Enzersdorf entsteht ein Veranstaltungszentrum mit Seminarhotel und Büros. Insgesamt sind 30 Zimmer sowie Seminar- und Büroräume in unterschiedlichen Größen geplant. Laut Ing. Helmut Schartmüller vom ausführenden Ingenieurbüro tgaplan+ Beratende Ingenieure wird mit dem Umbau Mitte dieses Jahres begonnen. Die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2016 geplant.






Bild: Gutschman

 

Das Missionshaus St. Gabriel in Maria Enzersdorf wird derzeit umgebaut. „Im Gebäude entsteht ein Veranstaltungszentrum mit Seminarhotel und Büros“, berichtet Ing. Helmut Schartmüller, Geschäftsführer und Eigentümer von tgaplan+ Beratende Ingenieure. Das Unternehmen aus Grein in Oberösterreich ist für die Planung und Überwachung sämtlicher TGA-Gewerke zuständig.

Grein/Maria Enzersdorf, 11. März 2015 – Im neuen Veranstaltungszentrum im Missionshaus St. Gabriel in Maria Enzersdorf werden 30 Zimmer zum Übernachten für die Seminarteilnehmer errichtet. Geplant sind weiters Seminar- und Büroräume in unterschiedlichen Größen, eine Küche sowie ein Empfangsbereich. „Die Bauarbeiten werden Mitte dieses Jahres aufgenommen und sollen bis 2016 abgeschlossen sein“, weiß der Geschäftsführer von  tgaplan+ Beratende Ingenieure Ing. Helmut Schartmüller. Das Greiner Unternehmen hat die Planung und Überwachung sämtlicher TGA-Gewerke übernommen. Das Architekturbüro amm zt-gmbh aus St. Florian ist für die Generalplanung zuständig.

Neuer Wohnbereich für die Patres
Bereits im Vorjahr wurden im Pfortenbereich des Missionshauses St. Gabriel infrastrukturelle Anlagenteile erneuert. Das Gebäude erhielt eine Trafo-Station und eine neue Fernwärme-Versorgung. Gleichzeitig wurde der sogenannte „Petrusbau“ generalsaniert. Erneuert wurden die Starkstrom-Installationen, die sicherheitstechnischen Anlagen sowie die Kommunikations- und Beleuchtungstechnik. Auch Heizung, Sanitär und Lüftung wurden modernisiert. Seit dem Spätherbst 2014 befindet sich hier der Wohnbereich der Patres.

3.000 Missionare wurden in St. Gabriel ausgebildet
St. Gabriel wurde 1889 als zweite Niederlassung der Steyler Missionare in Maria Enzersdorf gegründet und war lange Zeit das zentrale Ausbildungshaus der Missionsgesellschaft. Rund 3.000 Missionare wurden in St. Gabriel ausgebildet. Zur Hochblüte des Ausbildungshauses lebten hier an die 650 Brüder, Priester und Studenten. Die gesellschaftlichen Umwälzungen der vergangenen 40 Jahre und der damit schwindende Nachwuchs führten zur Schließung der Druckerei und die Theologische Hochschule musste ihren Betrieb einstellen. Einer der bekanntesten Patres war Martin Gusinde, der Forschungsreisen zu den Feuerland-Indianern, in den Kongo und nach Neuguinea unternahm.

Gebäudetechnik aus dem Effeff
tgaplan+ Beratende Ingenieure bietet seinen Kunden Gebäudetechnik aus dem Effeff. Zu den Schlüsselthemen gehören Erfahrung, Kompetenz, Kontinuität, Freude, Gebäudetechnik, Projektmanagement, Beratung, Services und Ingenieurleistung. Das Unternehmen mit Büros in Grein und Wien punktet mit langjährigem Know-how, optimierten Planungsabläufen und neuester Technologie.