+ INTELLIGENTES DIGITALES GEBÄUDEMODELL


Um Projekte bestmöglich planen zu können, verwenden tgaplan+ Beratende Ingenieure Building Information Modeling (BIM). Mit Unterstützung dieser innovativen Software werden sämtliche relevanten Daten eines Gebäudes digital modelliert, kombiniert und erfasst. Das visualisierte Computermodell wird in erster Linie zur Planung und Bauausführung in der Architektur, im Ingenieurwesen, in der Haustechnik sowie im Facility Management eingesetzt. Bei gezeichneten Plänen waren bisher Änderungen in der Planung mit einem höheren Arbeits- und Koordinationsaufwand verbunden. BIM hat den Vorteil, dass jede Abweichung gleich für alle am Bau Beteiligten sichtbar wird. Ändert sich beispielsweise der Grundriss eines Gebäudes, wirkt sich das auch auf die Ausführung von Fenster und Türen aus. Beim digitalen Datenmodell wird die Stückzahl an die neuen Parameter angepasst. Parallel dazu wird automatisch die Kostenkalkulation evaluiert.

Ein weiterer Vorteil dieses Systems ist, dass alle Projektbeteiligten unmittelbar und kontinuierlich aktuelle Daten abfragen können. Der Informationsaustausch erfolgt somit rasch und lückenlos. Ziel ist, durch BIM Planungsprozesse produktiver zu gestalten, Termine perfekt abzustimmen sowie die Qualität zu steigern. Optimale Planungsabläufe wirken sich auch positiv auf die Kosten aus. Zudem können Daten eines Gebäudes immerwährend angepasst und gespeichert werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0