+ SÜDSTADTZENTRUM: NEUGESTALTUNG ALS „GARTENSTADT“

 

Im niederösterreichischen Maria Enzersdorf wird das Südstadtzentrum neu gebaut. Der neue Eigentümer der Liegenschaft, die Firma Handler Bau, wird das bestehende, in den 1960er-Jahren erbaute Zentrum komplett abreißen und neu errichten. Dabei soll die aktuell vorhandene Nutzfläche auf knapp 12.000 Quadratmeter verdoppelt werden. Die Neugestaltung soll die Attraktivität der Südstadt langfristig erhöhen. Großer Wert wird dabei auf die Errichtung von qualitativ hochwertiger Nahversorgung sowie auf die Schaffung von zeitgemäßem Wohnraum gelegt.

 

 

 

 

 

 

 

 + GEMÜTLICH

Wohnraum, Nahversorgung und Grünflächen – das neue Südstadtzentrum ist als „begrünte Stadt“ für Jung und Alt konzipiert

Foto: B&M Architektur/BME Baumanagement ZT GmbH 

 

Der Neubau ist als „Gartenstadt“ mit Wohnungen und Geschäftsinfrastruktur konzipiert. Das Gebäude gleicht von der Form her einem "H", wobei der mittlere Teil durch ein Restaurant mit gemütlichem Gastgarten verbunden wird. Von Apotheke über Bank, Friseur und Lebensmittelhandel bis hin zu Gastronomie und Modegeschäft ist nach der Fertigstellung des neuen Zentrums alles vorhanden. Abgesehen von den infrastrukturellen Einrichtungen bieten 136 neue, teilweise barrierefreie Wohnungen mit attraktiven Außenflächen Platz für unterschiedliche Bedürfnisse.

Die BME Baumanagement ZT GmbH ist bei diesem Bauvorhaben mit der Generalplanung beauftragt,  tgaplan+ Beratende Ingenieure 

 sind mit der Planung und Bauüberwachung der TGA-Gewerke betraut. Im Frühjahr 2018 wurden die TGA-Planungsarbeiten aufgenommen, vor Weihnachten konnte das Projekt zur Genehmigung eingereicht werden. Aktuell wird das Container-Provisorium für die derzeit ansässigen Betriebe errichtet, bevor mit Abriss und Neubau begonnen werden kann.