Sicherheitsbeleuchtung

Zuverlässige und sichere Ausleuchtung - gerade in Gefahrensituationen oder bei Stromausfall - dafür sorgen die Not- und Sicherheitsbeleuchtungssysteme. Jede Sicherheitsleuchte ist wichtig ! Sie schützt Leben und Gesundheit. Nur eine voll in Funktion befindliche Sicherheitsbeleuchtungsanlage gewährt einen optimalen Schutz bei Ausfall der Allgemeinbeleuchtung. Das Unfallrisiko bei Ausfall von nur einer Sicherheits- oder Rettungszeichenleuchte ist je nach Beschaffenheit der Räumlichkeiten, z.B. in Treppenhäusern ohne natürlichen Lichteinfall, sehr hoch. Aus diesem Grund schreibt der Gesetzgeber eine kontinuierliche Überprüfung der Sicherheitsbeleuchtungsanlagen vor. Mit Überwachungs- und Programmiereinrichtung kann der Betreiber komfortabel und menügesteuert alle Systeminformationen abrufen und Funktionen programmieren. Fehlersuche und -behebung wird dadurch wesentlich vereinfacht. Das spart Zeit und Geld !

 

Blitzschutz

Der Blitz - ein atemberaubendes Schauspiel, aber auch gefährlich ! Sinn und Zweck eines Blitzschutzes ist es, den Gebäudeinnenraum von jeglichen Ableitströmen eines direkten Blitzeinschlages zu schützen.

Überspannungsschutz - Warum?

Der äußere Blitzschutz allein reicht für einen kompletten Schutz nicht aus ! Er schützt vor Brand und anderen Gebäudeschäden. Er kann jedoch nicht verhindern, dass die zerstörerische Energie eines Blitzes, der in der Nähe eines Gebäudes einschlägt, über die Leitungen ins Haus eindringt und hier einen Schwelbrand entzündet oder elektrische Geräte vernichtet. Deshalb wir der Einsatz von Grob-, Mittel- und Feinschutz dringend empfohlen. Ein weiterer, häufiger Grund für den Ausfall elektronischer Geräte und informationstechnischer Systeme liegt in den Schalthandlungen im energietechnischen Netz. Auch gegen diese Form der Überspannungen können Sie sich mit einem Grob-, Mittel- und Feinschutz schützen. Gerade Unternehmen, die in hohem Maße auf eine einwandfrei funktionierende Technik angewiesen sind, tragen ein enormes Risiko. Leistungsfähige Informationssysteme bilden das Rückgrat unserer modernen Industriegesellschaft. Der heutige Stand der Technik ermöglicht den Aufbau eines wirksamen Schutzsystems für Anlagen und Systeme gegen die Auswirkungen von Blitzentladungen und Überspannungen unterschiedlichen Ursprungs.

 

Alarmanlagen

Alle drei Minuten wird in einem Wohnhaus eingebrochen und das Bedürfnis nach Sicherheit für Personen, Hab und Gut wirksam zu schützen, wächst. Neben einer guten mechanischen Sicherung sind es vor allem Alarmsysteme, die Einbrecher abschrecken. Dabei sind zunehmend Systeme gefragt, die sich der individuellen Wohnsituation und den persönlichen Bedürfnissen anpassen.

 

Videoüberwachung

Die Komponenten einer Videoüberwachungsanlage müssen sorgsam auf die spezifischen Anforderungen des Anwenders abgestimmt werden, damit das Ziel von "mehr Sicherheit" gewährleistet werden kann. Videoüberwachungsanlagen werden separat oder auch im System mit Einbruchmeldeanlagen verwendet. Ein großer Vorteil von Videoüberwachung ist, dass Vorgänge effektiver ausgewertet werden können, Falschalarme sind leichter zu identifizieren und Maßnahmen zur Alarmintervention lassen sich gezielter einleiten.

 

Zutrittskontrolle

Dem Sicherheitsgedanken wird heutzutage in immer mehr Betrieben eine große Bedeutung zugemessen. Dies erfordert ein hohes Maß an Kontrolle über den Zutritt zu verschiedenen sensiblen Unternehmensbereichen. Das elektronische Zutritts- und Zufahrtskontroll-System bietet Ihnen eine optimale Lösung für Ihre Sicherheitsansprüche. Individuell auf die Anforderungen Ihres Betriebes zugeschnitten, erhalten Sie mit einer Zutrittskontrolle eine effiziente Lösung. Mit gezielten Beschränkungen bewahren Sie die größtmögliche Beweglichkeit. Mit Hilfe von Codekarten, einem Lesemodul und einer Kontroll-Zentraleinheit haben Sie stets den genauen Überblick darüber, wer zu welchem Zeitpunkt wo Zutritt erhält. Über das Lesemodul gelangen die Daten zur elektronischen Kontroll-Zentraleinheit. Mit einer elektronischen Zutrittskontrolle können Sie die Zutrittskriterien problemlos flexibel gestalten, so dass Ihre Mitarbeiter und Besucher in einem definierten Rahmen größtmögliche Freiheit genießen. Die Systeme sind untereinander kombinierbar, so dass z.B. eine Auswertung für die Lohnabrechnung statt finden kann.

 

Elektronische Zeiterfassung

Die effektivste Möglichkeit, Arbeitszeiten zu erfassen und auszuwerten. Durch eigenverantwortliche Zeiteinteilung kombinierbar mit der Zutrittskontrolle.

Die wichtigsten Vorteile sind:

  • Geringe Unterhaltskosten
  • Ausweise sind wiederverwendbar
  • Geräte sind weitestgehend verschleißfrei
  • Minimierung des Arbeitsaufwandes
  • kein ausrechnen von Stempelkarten
  • einfache Verwaltung und Korrektur von Arbeitszeiten, Urlaub und anderen Abwesenheiten
  • Transparenz für Arbeitnehmer und Arbeitgeber
  • Übersichtliche Ausdrucke
  • Aktuelle Anzeigen
  • Motivation der Mitarbeiter